STARTSEITE  >  AKTUELLES
1
Bildungsförderungsbeitrag



11.10.2017
Ein Service der GÖD - Anforderung nicht vergessen


Richtlinien für die Vergabe des Bildungsförderungsbeitrags

Voraussetzungen:
* Einjährige GÖD - Mitgliedschaft zum Zeitpunkt des Kurs- bzw. Ausbildungsabschlusses
* Beitragswahrheit

Der Bildungsförderungsbeitrag wird gewährt für
* Dienstprüfungen -
* Kurse und Ausbildungen (ohne Dienstauftrag) in engerem beruflichen Sinn -
  - nach Abschluss sämtlicher dazugehöriger Module.

Staffelung des BFB nach Dauer bzw. ECTS
* € 30,- … 2 Tage bis 2 Wochen
* € 45,- … mehr als 2 Wochen bis 6 Monate oder bis zu 30 ECTS
* € 60,- … mehr als 6 Monate bis 1 Jahr oder bis zu 60 ECTS
* € 75,- … mehr als 1 Jahr bis 3 Jahre oder bis zu 180 ECTS
* € 180,- … mehr als 3 Jahre oder über 180 ECTS

Berechnung der Aus- bzw. Fortbildungsdauer:
* Bei Modulen oder geblockter Form wird die Gesamtsumme der Kurstage zu Grunde gelegt.
* Für Kurs- oder Fortbildungsabschlüsse nach der Norm des ECTS wird die Anzahl der Credits herangezogen.
* Für Abschlüsse ohne vorgegebene Ausbildungsdauer (Computerführerschein, Studienberechtigungsprüfung,…..) wird die jeweils durchschnittliche Ausbildungsdauer zur Berechnung herangezogen.

Deckelung:

* Max. € 75,- innerhalb eines Jahres für mehrere Kurse oder Ausbildungen
* Bei Abschluss einer mehr als 3 Jahre dauernden oder über 180 ECTS wertigen Ausbildung beträgt die maximale Förderung innerhalb eines Jahres € 180,-
Der Bildungsförderungsbeitrag beträgt für Lehrlinge, SchülerInnen von Krankenpflegeschulen und StudentInnen der Pädagogischen Hochschule für den jeweiligen Abschluss einheitlich € 45,-.
Wenn PensionistInnen Kurse besuchen, werden diese einheitlich mit € 30,- pro Jahr gefördert (Keine Berufsbezogenheit - eigenes Formblatt!).
Anträge können bis zu einem Jahr nach Abschluss gestellt werden.


Downloads:Allgemeines Antragsformular
Antrag Fortbildungswoche

   > zurück zur Übersicht...

PARTNER






























   webconcept © stuma.at