STARTSEITE  >  AKTUELLES
1
Die Aufgaben der KdEÖ



28.03.2015
Auszug aus den Statuten der KdEÖ


Auszug aus der Geschäftsordnung der KdEÖ


§ 1 Name, Sitz und Wirkungsbereich der KdEÖ



Die „Kameradschaft der Exekutive Österreichs“ ist eine demokratische,
auf freiwilliger Mitgliedschaft beruhende Berufsvereinigung für die
Exekutive innerhalb der Bundesfachgruppe „Öffentlicher Dienst im ÖAAB“,
wird als Fachgruppe geführt und erstreckt ihren Wirkungsbereich auf das
gesamte Bundesgebiet. Sitz und Gerichtsstand ist Wien. Das
Bundesorganisationsstatut des Österreichischen Arbeiter- und
Angestelltenbundes bildet einen integrierenden Bestandteil dieser
Geschäftsordnung



§ 2 Aufgaben



Die „Kameradschaft der Exekutive Österreichs“ hat die beruflichen,
wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen und gesundheitlichen Interessen
ihrer Mitglieder zu wahren und zu fördern und hat dabei insbesondere
eine Beratung in allen dienst- und besoldungsrechtlichen Angelegenheiten
der Angehörigen der Exekutive bzw. deren Hinterbliebenen durchzuführen.

Alle Aufgabenstellungen sind durch die Funktionäre der „Kameradschaft
der Exekutive Österreichs“ in der Fraktion Christlicher Gewerkschafter
wahrzunehmen; dies unter Beachtung folgender Grundsätze:



1. Wahrung der Überparteilichkeit in allen dienst- und besoldungsrechtlichen Belangen der Exekutive.



2. Sicherung des Berufsbeamtentums als besonderer Aspekt der Rechtstaatlichkeit sowie aller erworbenen Rechte.



3. Wahrnehmung der Interessen der Angehörigen der Exekutive in
Angelegenheiten der Sozialversicherung, insbesondere gegenüber der
„Versicherungsanstalt Öffentlich Bediensteter (BVA).



4. Soziale Betreuung.



5. Wohnungsvorsorge.



6. Beratung in allen Fragen des Dienst-, Besoldungs- und Pensionsrechtes.



7. Eintreten für die Rechte der Hinterbliebenen nach Angehörigen der Exekutive.



8. Vertretung der Interessen ihrer Mitglieder und der Aufgaben nach
diesem Statut in allen Gremien zur Sicherung und des Ausbaues des
sozialen Fortschritts der Exekutive sowie des Ausbaues des
Arbeitnehmerschutzes! Förderung der Kontakte mit gleichgesinnten
ausländischen (europäischen)Vereinigungen!



9. Durchführung von Veranstaltungen, Seminaren, Schulungskursen und
Vorträgen, um die berufliche und allgemeine Bildung der Mitglieder zu
fördern.



10. Herausgabe einer Fachzeitschrift und sonstiger Publikationen (sonstige Druckschriften, Pressedienst).




   > zurück zur Übersicht...

PARTNER




























   webconcept © stuma.at