STARTSEITE  >  AKTUELLES
22
KdEÖ versucht Leid zu lindern



29.03.2015
Spendenübergabe an die Witwe von Koll. Manfred Zellner


Manfred ZELLNER – Wir gedenken unserem Kameraden

Die KdEÖ NÖ gedenkt ihrem Freund und Kameraden, welcher nach geduldig ertragener schwerer Krankheit im 58. Lebensjahr am 10.Jänner 2015 verstorben ist.

Manfred trat am 01.04.1977 in die Zollwache ein und verrichtete nach absolvierter Ausbildung bei der Zollwache Wien seinen Dienst.
Am 01.Juli 1995 wurde er von Wien zur Mobilen Überwachungsgruppe Mitterretzbach versetzt und übernahm zeitgleich den Vorsitz als KdEÖ Obmann im Dienststellenausschuß Kleinhaugsdorf.
Am 01.05.2004 wechselte Manfred dann zur Bundesgendarmerie und verrichtete seinen Dienst auf der Greko Mitterretzbach, ehe er am 01.01.2011 zur PI Ziersdorf zugeteilt wurde.
Nach ca einjähriger Dienstverrichtung auf der PI Ziersdorf wurde Manfred zur PI Haugsdorf versetzt, wo er bis zuletzt als Sachbearbeiter seinen Dienst verrichtete.
Manfred war durch seine offene, ehrliche und kameradschaftliche Art ein Kollege und Freund, auf den man sich jederzeit verlassen konnte.
Im Zuge seiner langjährigen Funktionärstätigkeit bei der KdEÖ NÖ waren es gerade diese erwähnten Eigenschaften, die ihn so wertvoll für unsere Gemeinschaft machten.

Unsere Gedanken sind bei Manfred und seinen Angehörigen.
Unsere aufrichtige Anteilnahme sprechen wir Gattin Christine, seiner Tochter Marlene und Sohn Manfred jun., sowie seiner Mutter Maria aus.

„Manfred, du wirst uns ewig in Erinnerung bleiben“


Die KdEÖ Hollabrunn übergab Christine Zellner einen Scheck in der Höhe von € 500,- als kleine Überbrückungshilfe.

Bild von links: Martin Diem, Witwe Christine Zellner und Thomas Watzinger



   > zurück zur Übersicht...

PARTNER




























   webconcept © stuma.at