STARTSEITE  >  AKTUELLES
1
Die Steuerreform



10.04.2015
Eine Erfolgsgeschichte der FCG


Ziel erreicht: Mehr NETTO vom BRUTTO am Konto

Die wichtigsten Eckpunkte der Steuerreform:

Senkung des Eingangssteuersatzes von 36,5 % auf 25 %. Das trifft alle Steuerzahlerinnen und Steuerzahler Österreichs. Gemeinsam mit einer neuen
Staffelung werden rund 4,5 Milliarden Euro Entlastung erreicht.

Der neue Steuerverlauf mit sechs statt drei Steuerstufen ist gerechter, der Steuersatz
von 50 % wird erst ab 90.000 Euro Jahreseinkommen greifen (statt wie bisher ab 60.000
Euro). Damit wird der Mittelstand entlastet.

Jene Gruppen, die wegen zu geringem Einkommen keine Lohnsteuer zahlen, werden durch neue Steuergutschriften entlastet.

Die Steuersenkung wird überwiegend in den Konsum ießen. Dadurch wird die Wirtschaft
angekurbelt und neue Arbeitsplätze geschaffen.

Mehr Geld für Familien. Neben der antragslosen Familienbeihilfe, die Mitte des Jahres eingeführt
wird, wird der Kinderfreibetrag von 220 Euro auf 440 Euro verdoppelt.

Pensionistinnen und Pensionisten erhalten erstmals eine Steuergutschrift von bis zu 110 Euro.

Ein Maßnahmenbündel wird dafür sorgen, dass die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
leichter zu ihrem Geld kommen, u. a. ist eine Verbesserung der Förderungen für Pendlerinnen
und Pendler mit niedrigen Einkommen in der Höhe von 20 Millionen Euro vorgesehen. Ebenso
ist eine automatische Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerveranlagung geplant.


Downloads:Eckpunkte zur Steuerreform

   > zurück zur Übersicht...

PARTNER




























   webconcept © stuma.at