STARTSEITE  >  AKTUELLES
1
Generaldirektor Konrad Kogler lobt Polizei



13.09.2015
Danke für die gemeinsame Kraftanstrengung


Sehr geehrte Mitarbeiterinnen, sehr geehrter Mitarbeiter!

Die Ereignisse der vergangenen Wochen haben die österreichischen Polizistinnen und Polizisten sehr stark gefordert. Tausende Menschen flüchten immer noch aus den Kriegs- und Krisenregionen im Nahen Osten. Allein innerhalb der letzten Woche sind rund 35.000 Schutzsuchende von Ungarn durch Österreich und weiter nach Deutschland gereist.
Die österreichischen Polizistinnen und Polizisten sind in diesen Tagen rund um die Uhr im Einsatz, um geordnete An- und Abreisen sicherzustellen, Asylanträge zu bearbeiten und Schwerpunktkontrollen gegen die Schlepperkriminalität durchzuführen. Sie zeigen weit über das normale Maß hinaus Einsatzbereitschaft und Engagement.
In diesen Tagen werden von Ihnen nicht nur die öffentliche Ordnung und Sicherheit aufrechterhalten, sondern auch Versorgungstätigkeiten mit viel Einfühlungsvermögen bewältigt. Die Polizei hat sich dabei bisher nicht nur von ihrer professionellen, sondern auch von ihrer menschlichsten Seite gezeigt. Gemeinsam mit unseren Partnern des Roten Kreuzes, des Arbeiter Samariterbunds, der Caritas, der ÖBB, des Bundesheeres und der Zivilgesellschaft sorgen Sie dafür, dass eine ruhige und sichere Bewältigung dieser enorm fordernden Situation möglich ist.

Dafür möchte ich mich bei Ihnen allen herzlich bedanken. In Tagen wie diesen hat es sich wieder gezeigt, dass solch schwierigen Situationen nur mit einer gemeinsamen Kraftanstrengung aller Beteiligten bewältigt werden können. Und ich bitte Sie, weiterhin durchzuhalten und solch ein Engagement wie bisher an den Tag zu legen. Denn nur so werden wir diese Situation gemeinsam meistern können. Herzlichen Dank dafür!

Mag. Mag. (FH) Konrad Kogler
Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit




   > zurück zur Übersicht...

PARTNER




























   webconcept © stuma.at