STARTSEITE  >  AKTUELLES
1
Wolfgang Sobotka wird neuer Innenminister



10.04.2016 Mikl-Leitner Nr.2 in NÖ

Die Führungsspitze der ÖVP hat heute eine richtungsweisende Änderung in der Führungsebene beschlossen.
Die bisherige Innenministerin Johanna Mikl-Leitner wechselt nun als neue Landeshauptmann Stellvertreterin in die Niederösterreichische Landesregierung.

Johanna Mikl-Leitner war vom 29. Oktober 1999 bis zum 18. April 2003 für die ÖVP im Nationalrat. Am 24. März 2003 wurde sie als Landesrätin der Niederösterreichischen Landesregierung angelobt. Ihr Ressort umfasste die Bereiche Soziales, Arbeit und Familie.

Im Jahr 2010 wurde sie zur Vizepräsidentin der Versammlung der Regionen Europas gewählt. Am 21. April 2011 wurde sie als neue Innenministerin angelobt. Diese Funktion übt sie bis heute aus. Johanna Mikl-Leitner ist seit 2011 geschäftsführende Bundesobfrau des Österreichischen Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbundes.

Nachfolger als Innenminister wird wieder ein bekannter Niederösterreicher aus dem Bereich des NÖAAB. Kein geringerer als unser Landesobmann Mag. Wolfgang SOBOTKA.
Mit Sobotka bekommt das Innenministerium einen Mann, welcher jahrzehntelange Erfahrung in der Politik mitbringt und schon bisher engstens mit der Polizei-KdEÖ zusammengearbeitet hat.

Steckbrief (Quelle: Wikipedia):
Wolfgang Sobotka (* 5. Jänner 1956 in Waidhofen an der Ybbs) ist ein österreichischer Politiker (ÖVP). Sobotka ist seit 1998 niederösterreichischer Finanzlandesrat und seit 2009 Landeshauptmann-Stellvertreter.

Wolfgang Sobotka studierte Geschichte an der Universität Wien, Violoncello und Musikpädagogik an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien sowie Dirigieren am Brucknerkonservatorium Linz.

Sobotka unterrichtete bis 1992 sowie von 1996 bis 1998 als AHS-Lehrer in seiner Heimatstadt Waidhofen an der Ybbs und war von 1972 bis 1998 zuerst Lehrer, dann Leiter der dortigen Musikschule
Von 1980 bis 1987 bekleidete er zudem das Amt des Stadtarchivars und war von 1987 bis 1998 Lehrbeauftragter an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien.

Seine politische Laufbahn begann 1982 mit dem Einzug in den
Waidhofener Gemeinderat, wo er ab 1992 als Stadtrat für Finanzen und
Fraktionsobmann der Waidhofener Volkspartei tätig war. 1992 wurde er von
Landeshauptmann Erwin Pröll als Referent für Politik und Bildung in die Volkspartei Niederösterreich
geholt, wo er bis 1996 in dieser Funktion tätig war. 1996 wurde er
Bürgermeister von Waidhofen an der Ybbs, 1998 zog er als Finanzlandesrat
in die niederösterreichische Landesregierung ein.

Im Februar 2009 wurde er zum Landeshauptmann-Stellvertreter ernannt. Seit 2011 ist er Landesobmann der ÖVP Teilorganisation NÖAAB (Niederösterreichischer Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbund). Seit 2013 leitet er die Bildungsarbeitsgruppe des ÖAAB.

Hannes Luef: "Wir werden Hanni Mikl-Leitner vermissen, wissen aber, dass mit Wolfgang Sobotka ein absoluter Hochkaräter nachfolgt. Einer guten Zusammenarbeit sehen wir aufgrund der Erfahrungen in der Vergangenheit mit Freude entgegen."





   > zurück zur Übersicht...

PARTNER




























   webconcept © stuma.at